BioENERGETIK

 

EMDR ist eine ressourcenorientierte Methode, die neuronale Veränderungen bewirkt. Der Selbstheilungsprozess wird dadurch in Gang gesetzt.

Elemente der BIOENERGETIK

Hier erfahren Sie mehr

Alexander Lowen, der Begründer der Bioenergetik ging davon aus, dass Körper Geist und Seele eine Einheit bilden und sich gegenseitig beeinflussen. Bioenergetik betrachtet somit den Menschen als Ganzes.

 

So entwickelte er Bioenergetik zu einer eigenen Therapieform. Die Grundannahme von Bioenergetik ist, dass sich das Innere (Seele) im Äußeren (Körper) widerspiegelt.

 

Jede Spannung verursacht Blockaden, die sich dann wiederum psychisch auswirken können. In den Blockaden sind meist Emotionen verankert, die sich durch bioenergetische Übungen lösen können, da nicht nur die körperliche sondern auch die seelische Spannungen nachlässt.

Jeder Stress verursacht Spannungen in unserem Körper. Eine muskuläre Verspannung verhindert, dass die natürliche Vibration und Lebendigkeit ungehindert durch den Körper fließen kann.

 

Durch bioenergetische Übungen soll ein Zugang zu den eigenen Verspannungen ermöglicht werden. Werden die Übungen regelmäßig ausgeführt, kann es zu mehr Energie und Lebensfreude kommen.

 

Im Vordergrund stehen körpertherapeutische Übungen. Während dieser Haltungen, die manchmal sehr ungewöhnlich für uns sind. kommt es unter anderem auch zu einer vertieften Atmung. Diese Tiefenatmung führt zur optimalen Durchblutung und zum Vibrieren der belasteten Körperpartien.

Dabei löst sich der Muskelpanzer und die Energie beginnt wieder frei zu fließen.

Gib jeden Tag die Chance, der Schönste deines Lebens zu werden    Mark Twain

Kontakt  |  Impressum  |  AGBs  | © Eva Erbmann-Pallauf