EMDR

Anwendungsmöglichkeiten

EMDR = Eye Movement Desensitization and Reprocessing (Desensibilisierung und Neubearbeitung mit Augenbewegungen) ist wie EFT noch eine junge Therapieform. Sie wurde 1989 durch die Amerikanerin Francine Shapiro entwickelt. EMDR basiert auf der bilateralen Stimulation, d.h. die Anregung beider Gehirnhälfen.

Wissenschaftliche Studien haben die hohe Effektivität und dauerhafte Wirkung dieser Therapiemethode immer wieder bestätigt.

• Ängste, Phobien, Zwangsstörungen

• Traumatische Erfahrungen

• Schlafstörungen

• Selbstwertproblematik

• Suchtproblematik

• Krankheitsbewältigung

• Leistungsblockaden

• Sexualstörungen

• Schmerzzustände u.v.a.

• Psychomatische Störungen

• Extreme Trauerreaktionen

• Postraumatische Belastungsstörung

EMDR kann sowohl in der Therapie Beratung als auch im Coaching eingesetzt werden.

Gib jeden Tag die Chance, der Schönste deines Lebens zu werden    Mark Twain

Kontakt  |  Impressum  |  AGBs  | © Eva Erbmann-Pallauf